Ola Onabulé & Band: Point Less

Sonntag, 07. Juni 2020, 19.00 Uhr, Syker Theater

Der in England geborene und in Nigeria aufgewachsene Ola Onabulé gilt als einer der besten Vokalisten der gegenwärtigen Jazzszene, seine ausgesprochen kultivierten Live-Auftritte werden inzwischen weltweit bejubelt. In Syke wird er seine neunte CD „Point Less“ vorstellen, Grenzen sprengende Musik, die sich zwischen Jazz, Funk, Soul, ambitioniertem Pop und Einflüssen seiner nigerianischen Zweitheimat verorten lässt. Im Fokus der Eigenkompositionen Ola Onabulés stehen Betrachtungen sozialer Ungerechtigkeiten, Geschichten über Gewalt, Immigration, Fremdenfeindlichkeit und Xenophobie, engagierte Beschreibungen des Kampfes um Würde und Gerechtigkeit: Auf „Point Less“ erweist sich der Jazzsänger einmal mehr als engagierter und virtuoser Songwriter. In Syke wird Ola Onabulé erneut mit seinem Quintett auftreten – wegen des großen Erfolges seines ersten Auftritts 2017 diesmal im Syker Theater.

www.ola-onabule.co.uk